ape GmbH - Ambulante Intensivpflege

Vertrauensvoll leben. Wie kann das gelingen mit einer schweren Krankheit? Nach einem schlimmen Unfall? Ein Leben mit Intensivpflege: Das Leben ist anders, ja. Für alle Beteiligten. Jedoch geht niemand seinen Weg alleine. Wir sind Tag und Nacht an Ihrer Seite. Unser fachliches Wissen und Können garantieren außerklinische Intensivpflege auf höchstem Niveau. Unsere menschliche Fürsorge und emotionale Zuwendung schaffen Selbstvertrauen und Zuversicht. Haben Sie Vertrauen – in ein familiäres Leben mit neuen Perspektiven.

Aktuelles

26.07.2016: Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung (mehr)
25.05.2016: Erfolgreicher Abschluss Fortbildung (mehr)
29.03.2016: Neue Ausrüstung für Jugendkicker (mehr)
09.03.2016: Beginn DIGAB-Fortbildung am 11.04.2016 (mehr)
09.03.2016: Eröffnung von 2 Wohngemeinschaften (mehr)
17.09.2015: Abschluß des Mai-Kurses (mehr)
30.06.2015: Weiterbildungsangebot im Oktober (mehr)
News 1 bis 7 von 12
<< Erste < zurück 1-7 8-12 vor > Letzte >>

Das neue Zuhause

Intensive Pflege in unserer familiären Wohngemeinschaft
Für uns bedeutet Familie weitaus mehr als Eltern, Partner und Verwandte. Im Mittelpunkt unseres familiären Pflegekreises steht der Klient. Unsere permanente Aufmerksamkeit und Sorgfalt gelten seinen Anforderungen und Bedürfnissen – pflegerisch, menschlich und emotional.

Die „Obhut-Wohngemeinschaften“ der Ambulanten Intensivpflege ape zeichnen sich durch kleine Gruppen aus, in denen maximal vier Pflegebedürftige leben – jeder Einzelne genießt ein Höchstmaß an Privatsphäre. Ein stilvoller Gemeinschaftsraum und angrenzender Garten schaffen ein positives Lebensumfeld. Technische Überwachung mit Heimbeatmung ist perfekt eingebettet in ein wohnliches Ambiente, alles ist auf therapeutische Erfolge wie psychische und physische Stabilität ausgerichtet.

Unsere internen Strukturen garantieren eine hoch intensive Pflege mit genügend Zeit. Jeder Klient kann sich auf seine ganz persönliche Bezugsperson verlassen, die ihn durch schwierige Momente mit Ängsten und Sehnsüchten führt – aber auch und gerade die speziellen Stärken fördert.

Intensive Pflege in den eigenen vier Wänden
Der Wunsch nach Intensivpflege bei sich zu Hause, ist allzu verständlich. Um die Pflege in den eigenen vier Wänden strukturell und sicher gewährleisten zu können, sind umfangreiche medizinische Hilfsmittel nötig, die einen separaten Raum erfordern. Eventuell sind entsprechende Umbaumaßnahmen notwendig.

Hoch intensive Pflege macht es unausweichlich, dass permanent eine Fachkraft im eigenen Wohnraum präsent ist – dies führt zu einer Einschränkung der Privatsphäre für die Familienmitglieder. Es gilt eine Abwägung zu treffen zwischen dem Gefühl und Wissen, wirklich zu Hause gepflegt zu werden, und der psychischen Belastung für alle Beteiligten, die diese Lösung mit sich bringen kann.